Teil 1: Das Fundament - Keys zum Aufbau, Arbeiten, Alltag und Organisieren in remote Teams

Dezember 04, 2020

Teil 1: Das Fundament - Keys zum Aufbau, Arbeiten, Alltag und Organisieren in remote Teams

Ich glaube die Frage, welche sich viele stellen ist: “Was ist das beste To Do System” - “Microsoft Teams oder doch Google workspace (ehem. G-Suite)”, oder “Welche Kennzahlen (engl. KPIs) zur Erfolgsmessung nutze ich als remote Team ?"

Mit gewissen Tools und Strukturen, kann man definitiv remote work effektiver gestalten. Aber davor sollte man das Fundament im Unternehmen checken und gegebenenfalls implementieren, bevor man sich an das Feintuning begibt mit diversen Tools und Methoden. Doch welche Faktoren sind für das Fundament und den Erfolg entscheidend?

Dazu bedienen wir uns einer Studie Namens “Project Aristotle”, welche mit 180 Teams durchgeführt wurde. Die Leiter dieser Studie hatten das Ziel zu identifizieren, welche die wichtigsten Erfolgsfaktoren für ein Team sind.


Die 5 wichtigsten Faktoren sind:

  • Psychologische Sicherheit: “Wenn ich einen Fehler in unserem Team mache, wird mir das nicht als ignorant, inkompetent, negativ oder störend angesehen” In einem Team mit hoher psychologischer Sicherheit fühlen fühlt sich jeder im Team sicher genug, um Risiken einzugehen. Man ist zuversichtlich, dass niemand im Team einen blamieren oder bestrafen wird, der einen Fehler zugibt, eine Frage stellt oder eine neue Idee vorschlägt.
  • Verlässlichkeit: “Wenn jemand im Team sagt, dass sie etwas tun, dann ziehen sie es auch durch” In verlässlichen Teams erledigen die Mitglieder zuverlässig und pünktlich sehr gute Arbeit (der Gegensatz dazu ist - sie drücken sich vor der Verantwortung).
  • Struktur und Klarheit: “Das Team hat einen effektiven Entscheidungsprozess und klare Strukturen” Das Verständnis des Einzelnen für die Arbeitserwartungen, den Prozess zur Erfüllung dieser Erwartungen und die Konsequenzen seiner Leistung sind wichtig für den Erfolg des Teams. Ziele können auf der Ebene des Einzelnen oder der Gruppe gesetzt werden und müssen spezifisch, herausfordernd und erreichbar sein. 
  • Die Bedeutung: “Die Arbeit, die ich für unser Team mache, ist für mich von Bedeutung” Für die Wirksamkeit eines Teams ist es wichtig, entweder in der Arbeit selbst oder in den Ergebnissen einen Sinn für den Zweck zu finden. Die Bedeutung der Arbeit ist persönlich und kann unterschiedlich sein: z.B. finanzielle Sicherheit, Unterstützung der Familie, Hilfe für den Erfolg des Teams oder Selbstentfaltung für jeden Einzelnen.
  • Wirkung: “Ich verstehe, wie die Arbeit unseres Teams zu den Zielen der Organisation beiträgt” Die Ergebnisse der eigenen Arbeit, dass Ihre Arbeit einen “Einfluss” hat, ist für Teams wichtig. 

Was auch wichtig zu betrachten ist, welche Faktoren keine signifikanten Einfluss auf den Erfolg hat:

  • Kollokation von Teamkollegen (die zusammen im selben Büro sitzen)
  • Konsensorientierte Entscheidungsfindung
  • Extrovertiertheit von Teammitgliedern
  • Individuelle Leistung der Teammitglieder
  • Größe der Arbeitsbelastung
  • Dienstalter
  • Größe der Mannschaft
  • Amtszeit

Basierend auf den 5 wichtigsten Faktoren ist es dabei weniger entscheidend, wer im Team ist, sondern wie das Team miteinander arbeitet.

Wir, als junges remote-Team, haben einige tolle Tools (Slack, Google workspace usw.) und sind auch dabei uns immer wieder zu verbessern. Das heißt, auch mal ganz tief in das Team reinzuschauen und die Fundamente auf das nächste Level zu heben, um unsere gesetzten Ziele zu erreichen. In weiteren Beiträgen gehen wir konkret auf das implementieren der Erfolgsfaktoren ein und welche konkreten Strukturen & Tools wir in unserer remote work verwenden.